DIGITAL Produktionscheck

Nutzen Sie die Fertigungsdatenerfassung, um ihre Prozesse effizienter zu gestalten?

  • Sind Ihnen Methoden zur Fertigungsdatenerfassung bekannt?
  • Setzen Sie Methoden zur Initialmessung ein?
  • Setzen Sie Methoden zur diskontinuierlichen Messung ein?
  • Setzen Sie Methoden zur Echtzeitmessung ein?
  • Kennen Sie die Vorteile beim Einsatz von Sensoren?
  • Verfolgen Sie Werkstücke beim Durchlauf der Fertigung?
Hinweis

Arbeiten Sie an einer kontinuierlichen Reduzierung des Energieeinsatzes in Ihrem Produktionsbetrieb?

  • Haben Sie bereits ein Energiemanagementsystem eingeführt?
  • Gibt es konkrete Energieeinsparungsziele?
  • Wird der Energieverbrauch im Unternehmen kontinuierlich erfasst und analysiert?
  • Existiert ein formaler Prozess zur systematischen Planung, Durchführung, Bewertung und Dokumentation von Energieeffizienzmaßnahmen?
  • Werden die Mitarbeiter regelmäßig zu Energieeffizienzmaßnahmen informiert und geschult?
  • Werden die erreichten Energieeinsparungen mit Benchmark-Werten verglichen?
  • Ist die Energieeffizienz eine Grundlage im Lastenheft – und somit Kaufentscheidung für neue Anlagen bzw. Anlagenkomponenten?
  • Werden elektrische Geräte bei Nichtgebrauch ausgeschaltet (kein Stand-by-Betrieb)?
  • Nutzen Sie die Abwärme von Maschinen und/oder Prozessen (z. B. Kühlvorgängen, exotherme Reaktionen)?
  • Sind beheizte Anlagen gut isoliert?
  • Haben Sie Ihre Kühlwassersysteme auf Leckagen überprüft?
Hinweis

Wie werden Optimierungen in den Prozessabläufen in Ihrem Unternehmen durch die Mitarbeiter aufgenommen und umgesetzt?

  • Setzen Sie Shopfloor Management ein, um Probleme in der Produktion frühzeitig zu erkennen und gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern zu bearbeiten?
  • Gibt es im Unternehmen eine "Fehlerkultur"?
  • Kommunizieren Sie die Effizienzziele klar und deutlich an Ihre Mitarbeiter
Hinweis

Mit welchen Mitteln erzielen Sie den größten Verbesserungseffekt in der Produktion?

  • Benutzen Sie Fehlertracking-Tools, um die Gesamtanlageneffizienz zu verbessern?
  • Erfassen Sie Stillstände automatisiert, um die Mitarbeiter zu entlasten?
  • Kann Ihr MES Daten für Stillstände liefern?
Hinweis

Welchen Nutzen könnten Sie Ihren Kunden durch die Digitalisierung anbieten?

  • Vernetzung von Sensoren und Aktoren
  • Einsatz digitaler Objektgedächtnisse
  • Dezentrale Steuerung
  • Maßnahmen zur Werkerunterstützung und Assistenz
  • Dynamisch kooperierende Systeme und Modularisierung
  • Einführung und Verwendung von Ortungs- und Lokalisierungssystemen
  • Zustandsüberwachung
  • Prädiktive Wartung
  • Durchgängige Datenintegration
  • Virtuelle Produktentwicklung
  • Cloud Computing
Hinweis

DIGITAL Produktionscheck
Industrie 4.0-Vorreiter
Das Unternehmen setzt Digitalisierungslösungen zielbringend ein und nutzt diese zur zukunftsorientierten Weiterentwicklung. Mitarbeiter und Führungskräfte haben digitale Trends und Chancen verinnerlicht und können diese auf das Unternehmen übertragen. Die nächsten Herausforderung wie KI und SMART Factory warten. Wie kommen Sie damit voran?
Industrie 4.0-Fortgeschrittener
Das Unternehmen setzt bereits in einigen Bereichen erste Digitalisierungslösungen ein. Demnach haben Führungskräfte Potenziale identifiziert, Schwerpunkte gesetzt und erste Effekte können anhand betriebswirtschaftlicher Kennzahlen angegeben und bewertet werden. Prüfen Sie aktuelle Digitalisierungsstrends? Produktion auf dem Weg zur Industrie 4.0
Industrie 4.0-Erkunder
Das Unternehmen steht am Beginn des digitalen Transformationsprozesses und die Digitalisierungsvorhaben befinden sich noch ganz am Anfang in der Findungs- und Planungsphase. Beginnen Sie mit einer Potenzialanalyse um erste Ziele zu definieren. Produktion auf dem Weg zur Industrie 4.0

Teilen:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.